1000 Liter Kraftstoffbehälter beschafft

1000 Liter Kraftstoffbehälter beschafft

Wer kann telefonieren, wenn nichts mehr geht? Das könnte die Überschrift sein für die jetzt getroffenen Vorbereitungen in der Stadt Warendorf bei einem Notrufausfall.

Für den Fall des flächendeckenden Ausfalls des Telefonnetzes hatte sich die Stadt Warendorf für die 14 Notrufmeldestellen (siehe Karte) vorbereitet. Damit diese Notrufmeldestellen möglichst schnell einsatzbereit sind, und damit als Anlaufstellen für die Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden können, sind nun für jede Notrufmeldestelle ein Kraftstoffbehälter mit 1000 l Dieselvorrat beschafft worden. Dieser Diesel dient dazu, die an den Notrufmeldestellen vorgehaltenen Stromerzeuger bei einem Telefon- und Stromausfall zu betreiben.

Weitere Neuigkeiten:

Neue Drehleitermaschinisten

Damit das Rettungsgerät der Feuerwehr qualifiziert bedient werden darf, sind vor einigen Tagen acht Einsatzkräfte des Stadtverbandes Warendorf zu Drehleitermaschinisten bzw. -maschinistin ausgebildet worden. Dies

Mehr anzeigen »

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter