Christoph Evermann bleibt in seinem Amt

Christoph Evermann bleibt in seinem Amt

Zu einer Versammlung in abgespeckter Version haben sich die Mitglieder des Löschzugs Milte der Freiwilligen Feuerwehr jetzt im Gerätehaus getroffen. Aufgrund der Coronapandemie hatte die obligatorische Generalversammlung Anfang des Jahres ausfallen müssen. Wesentliche Punkte, wie die Anhörung der Mitglieder und der Bericht des Kassenprüfers, wurden deshalb nun nachgeholt.

Anwesend war ebenfalls der Leiter der Feuerwehr Christof Amsbeck mit seinen beiden Stellvertretern Olaf Schröder und Lars Recker. „Ich freue mich, dass wir uns heute wieder versammeln können. Es wird deutlich, dass sich die Impfungen auszahlen.“, zeigte sich Amsbeck in seinem Grußwort optimistisch.

Brandoberinspektor Christoph Evermann und Hauptbrandmeister Christoph Jürgens, die turnusmäßig aus ihren Ämtern als Einheitsführer und stellvertretender ausschieden, wurden anschließend von den Mitgliedern für weitere sechs Jahre bestätigt. Konrad Evermann wurde zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Auch die Mitglieder der Ehrenabteilung mit ihrem Sprecher Roland Danwerth nahmen an der Versammlung teil. Seit Ausbruch der Pandemie, die auch dazu geführt hatte, dass das Kranzbinden für den Maibaum und der Kameradschaftsabend ausfallen mussten, war es für sie wieder das erste gemeinsame Treffen in gemütlicher Runde. Mit Kaltgetränken und Würstchen vom Grill klang der Abend aus.

Zur Wiederwahl beglückwünschte (v.l.): Leiter der Feuerwehr Christof Amsbeck, Hauptbrandmeister Christoph Jürgens und Brandoberinspektor Christoph Evermann

Quelle: Die Glocke

Weitere Neuigkeiten:

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
Google+