Löschzug Freckenhorst – Dank für engagierten ehrenamtlichen Einsatz

Löschzug Freckenhorst – Dank für engagierten ehrenamtlichen Einsatz

Auszeichnungen und Beförderungen verdienter und engagierter Kameraden sind wichtiger Bestandteil im Jahresablauf der Feuerwehr. So betrachtet gab es am Freitagabend im Feuerwehrgerätehaus an der Brückenstraße ein kleines bisschen Normalität in einer Zeit, die auch für den Löschzug Freckenhorst von ständigen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie geprägt ist. Im kleinen Rahmen nämlich konnten die Wehrführung mit Christof Amsbeck und seinen Stellvertretern Olaf Schröder und Lars Recker sowie Bürgermeister Peter Horstmann und Holger Niemeyer als Leiter des Sachgebiets Sicherheit und Ordnung Freckenhorster Löschzugmitglieder befördern und ihnen die Auszeichnungen für die Treue zur Feuerwehr überreichen. Ehrungen, die gewöhnlich im Rahmen der Mitgliederversammlungen der einzelnen Löschzüge oder der Versammlung des Stadtverbands vorgenommen werden und damit in großem Rahmen stattfinden. Das sei in diesem Jahr leider nicht möglich, bedauert Stadtbrandinspektor Christof Amsbeck. „Corona stellt unser Leben auf den Kopf“, machte er deutlich, dass auch der Dienstbetrieb in den sieben Löschzügen des Stadtverbands weit von einer Normalität entfernt sei und dankte den Kameraden dafür, dass sie der Feuerwehr die Treue hielten. Das trifft im besonderen Maße auf die Jubilare des Löschzuges Freckenhorst zu. Als Dank für 50 Jahre in der Feuerwehr erhielt Unterbrandmeister Alfons Huerkamp die Sonderauszeichnung des Verbands der Feuerwehren in NRW in Gold. Die Sonderauszeichnung in Bronze für zehnjährige Feuerwehrmitgliedschaft erhielten die beiden Oberfeuerwehrmänner Jonas Beerenbrink und Yannick Pumpe. Auf 35 Jahre aktiven Feuerwehrdienst kann Unterbrandmeister Rainer Bisping zurückblicken, wofür ihm das vom NRW-Innenminister verliehene Feuerwehrehrenzeichen in Gold überreicht wurde. Vom Feuerwehrmannanwärter zum Feuerwehrmann wurde Daniel Dietrich befördert. Nicht persönlich entgegennehmen konnte Louis Bijlsma die Urkunde, mit der er zum Oberfeuerwehrmann befördert wird. Allen Kameraden des Löschzuges Freckenhorst dankte Bürgermeister Peter Horstmann. „Sie riskieren viel, um Menschen zu retten, Menschen zu helfen und Gefahren vorzubeugen.“ Dabei sei ehrenamtliche Dienst der Wehrleute ganz und gar nicht selbstverständlich. „Ich ziehe meinen Hut vor ihnen und zolle ihnen meinen höchsten Respekt.“
Nahmen die Ehrungen der vedienten Feuerwehrleute vor: (v.l.) Lars Recker, Christof Amsbeck, und Olaf Schröder

Weitere Neuigkeiten:

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
Google+