Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Kinderfeuerwehr Hoetmar

 

Was ist eine Kinderfeuerwehr?

Eine Kinderfeuerwehr bietet Mädchen und Jungen die Möglichkeit sich bereits in jungen Jahren mit Themen rund um das Motto „Retten, Löschen, Bergen, Schützen“ auseinanderzusetzen.

Dies geschieht ausschließlich auf spielerischer Art und Weise und natürlich mit viel Spaß.

Im Vergleich zur Jugendfeuerwehr werden die Mitglieder der Kinderfeuerwehr nicht am aktiven Dienst teilnehmen. Viel mehr ist Ziel der pädagogischen Arbeit die Faszination Feuerwehr bei den Kindern zu wecken, zu fördern und letztendlich zu intensivieren.

In einer altersgerechten Umgebung, wird den Nachwuchskräften eine Freizeitbeschäftigung geboten, bei der sie fürs Leben lernen können.

Mit dem neuen Gesetzt über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (kurz: BHKG) ist es seit Januar 2016 in Nordrhein-Westfalen möglich, Kinder ab sechs Jahren in die Feuerwehr aufzunehmen. Die Kinderfeuerwehr bietet eine große und erstmalige Chance der Nachwuchsgewinnung im frühsten Kindesalter. Die Kinder sollen für die Feuerwehr sensibilisiert, später für den Eintritt in die Jugendfeuerwehr und für eine aktive Mitgliedschaft motiviert werden. Um die Einsatzbereitschaft auch in Zukunft gewährleisten zu können, ist die Nachwuchsarbeit eine wichtige und unerlässliche Aufgabe.

Derzeit gibt es rund 28 Kinderfeuerwehren in Nordrhein-Westfalen. Die Kinderfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf, speziell im Löschzug Hoetmar, ist die erste in der Stadt und im Kreis Warendorf.

 

Was sind unsere Ziele?

Mit Spiel, Spaß und Freude soll die Lücke zwischen der Brandschutzerziehung im Kindergarten, Schule und der Jugendfeuerwehr geschlossen werden.

Die Mädchen und Jungen sollen altersgerecht und frei von Zwängen an die Themen herangeführt werden. Darüber hinaus möchten wir die zentralen Werte der Feuerwehr, wie Teamgeist, Kameradschaft, Hilfsbereitschaft, Disziplin und Respekt vermitteln. Ebenso möchten wir präventiv tätig sein indem z.B. die Selbsthilfefähigkeit gestärkt, Brände und Unfälle reduziert, Berührungsängste abgebaut und Vertrauen geschaffen werden. Kinder erlernen durch abwechslungsreiche Freizeitgestaltung frühzeitig ehrenamtliche Hilfsbereitschaft im dörflichen Zusammenleben.

Was machen wir?

 

Bei uns stehen …

  • Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung

  • Der richtige Umgang mit Gefahren im Alltag

  • Sport und Bewegung

  • Basteln und Malen

  • Natur erleben

  • Erste Hilfe

  • Gesellschafts- und Gruppenspiele

  • Verkehrserziehung

  • Ausflüge

  • Gesundes Kochen und Backen

 

… und vieles mehr auf dem Programm

 

Wer kann mit machen?

Mitmachen können alle Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 12 Jahren.

Besonders wichtig ist uns das Thema Inklusion. Dies bedeutet: Wir schließen niemanden aus – wir heißen willkommen. Bei uns bedeutet Mitglied einer Kinderfeuerwehr zu sein, so angenommen zu werden, wie man ist. Jedes Kind bringt seine individuellen Stärken und Schwächen mit in die Gruppe, die von eben dieser Vielfalt lebt. Gemeinsames Agieren, Teamarbeit und gegenseitige Rücksichtnahme sind in der Feuerwehr fest verankert. Dies möchten wir mit den Kindern

(er-)leben.

 

Welcher Versicherungsschutz besteht für die Mitglieder und Betreuer der Kinderfeuerwehr?

Der Versicherungsschutz für alle Mitglieder und Betreuer der Kinderfeuerwehr ist über die Unfallkasse NRW gewährleistet.

 

Wann und wo finden die Treffen der Kinderfeuerwehr statt?

Wir treffen uns alle 14 Tage dienstags in der Zeit von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr im Feuerwehrhaus an der Dechant-Wessing-Straße. Betreut werden die Kinder in dieser Zeit von Marina Austerhoff, Anika Recker, Kati Schneyer und Josef Recker.

 

Montag, 29. Mai 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit