Einsatzart: Verkehrsunfall
Einsatzort: B 475, Vohren
Alarmierung: am Mittwoch, 15.02.2017, um 19:47 Uhr
Am Einsatz beteiligte Einheiten:
Alarmierte Organisationen:



Einsatzbericht:

Ein Leichtverletzter und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 31.000,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend gegen 19:50 Uhr auf der Bundesstraße 475 zwischen Warendorf und Westkirchen ereignete.

Ein 34-jähriger Fahrer eines VW Transporters aus Ennigerloh befuhr die Bundesstraße 475 von Warendorf in Richtung Westkirchen. Etwa in Höhe der Zufahrt Holtrup 51 fuhr der Transporter ungebremst auf einen Traktor mit einem Güllefass auf, welcher auf dem Mehrzweckstreifen ebenfalls in Richtung Westkirchen unterwegs war.

Durch den Aufprall wurde der Transporter quer über die Fahrbahn geschleudert und blieb auf dem Dach im angrenzenden Straßengraben liegen. Der Güllefass-Anhänger wurde mit dem Traktor quer zur Fahrbahn gedreht und kippte auf die Seite. Das Güllefass war zum Zeitpunkt des Unfalls leer.

Bei dem Aufprall wurde der 34-Jährige leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der 32-jährige Fahrer des Traktors aus Ennigerloh blieb unverletzt.

Für die Bergungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme war die Bundesstraße 475 bis gegen 22:50 Uhr komplett gesperrt. Für die Bergung des Güllefasses wurde ein Kran eingesetzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 31.000,- Euro.

Quelle: Polizei Warendorf

Einsatzbilder:
Freitag, 24. November 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit