Feuerwehrmann für einen Tag - Ferienaktionstage in Einen

Im Rahmen der Ferienaktionen konnten Kinder für einen Tag Feuerwehrkamerad sein. Dieses Angebot ist seit vielen Jahren fester Bestandteil im Programm der Ferienspieltage Einen-Müssingen. Doch dieses Mal standen nicht das Gerätehaus und die Fahrzeuge im Vordergrund, sondern echtes Feuer und echtes Löschen.

Als die 25 Kinder hörten, was die Feuerwehrleute André Wessel, Uwe Suermann und Günter Wellstein für sie geplant hatten, konnten sie es vor Aufregung kaum noch aushalten. Mit den Löschfahrzeugen fuhren die Kinder zum Hof von Gregor Schulte Berge in die Dorfbauerschaft. Dort wurden zunächst kleine Holzhäuschen aus Paletten zusammengebaut. Die Kinder stellten sich mit Hammer und Nagel sehr geschickt an, und in kürzester Zeit standen zwei Häuser auf dem Platz. Doch so richtig brennen wollten sie nicht. Einige Pappkartons schafften das Problem aus der Welt, und als die Gebäude dann endlich richtig brannten, zeigten die Kinder doch großen Respekt. Staunend sahen sie zu, wie schnell die Flammen in den Häusern um sich griffen. Mit Kübelspritze und Wasser rückten sie dem Feuer dann zu Leibe und löschten den Brand mit etwas Hilfe der Feuerwehrkameraden fachmännisch. Dabei wechselten sich die Kinder an der Spritze und beim Pumpen ab und konnten so gemeinsam den Brand löschen. Doch auch nachdem die Häuser eigentlich gelöscht waren, passten sie noch genau auf, ob sich die Asche nicht doch noch mal entzündet und erneut zu brennen beginnt.

Quelle: Die Glocke

Dienstag, 12. Dezember 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit