Koffer helfen Kindern, sich bei Bränden richtig zu verhalten

Sich im Brandfall richtig verhalten: Das ist nicht nur wichtig, sondern will auch gelernt sein. Für eine nachhaltige Sicherheitserziehung und -aufklärung unterstützt die Westfälische Provinzial-Versicherung deshalb Feuerwehren in der Region mit Brandschutzkoffern.

Rolf Möllmann, Leiter der Warendorfer Provinzial-Geschäftsstelle, übergab kürzlich einen Koffer an die Feuerwehr Warendorf. „Der Brandschutzkoffer hilft, Kinder für Brandgefahren zu sensibilisieren. Er ist damit ein wichtiges Werkzeug für eine praxisnahe und anschauliche Brandschutzerziehung vor Ort“, erläutert Möllmann. Außer einem Rauchwarnmelder enthält der Koffer ein Notruftelefon sowie kindgerechte Lern- und Infomaterialien. „Mithilfe des Koffers erfahren Kinder alles über den sicheren Umgang mit Feuer und üben, sich im Notfall richtig zu verhalten“, ergänzt Christof Amsbeck von der Feuerwehr Warendorf.
In der Vergangenheit hat die Westfälische Provinzial bereits Wärmebildkameras, Hohlstrahlrohre und mobile Rauchverschlüsse an die Feuerwehren in Westfalen übergeben. Die historisch begründete und seit vielen Jahren bestehende Kooperation zwischen Provinzial und Feuerwehren leistet so auch dank gemeinsamer Aktivitäten einen Beitrag für mehr Sicherheit.
Aus aktuellem Anlass konnte der Geschäftsstellenleiter auch ein Lob des Sachverständigen der Provinzial an die Freiwillige Feuerwehr Warendorf weitergeben. Wegen des sehr umsichtigen Verhaltens bei einem Heizungsbrand konnten die Blauröcke erheblichen Schaden verhindern.

Provinzial-Geschäftsstellenleiter Rolf Möllmann (r.) übergab die Brandschutzkoffer

im Beisein von Caroline Hagedorn, Leiterin des Fachbereichs

Brandschutzerziehung / Brandschutzaufklärung, an Stadtbrandinspektor Christof Amsbeck.

Quelle: Die Glocke

Donnerstag, 02. April 2020

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit