Löschzug Hoetmar erhält sichergestelltes Werkzeug

Im letzten Jahr stellte die Polizei bei Durchsuchungen anlässlich eines Ermittlungsverfahrens verschiedene Gegenstände sicher. Ein Teil der sichergestellten Gegenstände konnte den Eigentümern zugeordnet und übergeben werden, während das für den Rest nicht möglich war.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Münster ordnete diese die Vernichtung oder die Übergabe an eine gemeinnützige Einrichtung an. In diesem Fall fiel die Entscheidung auf die Feuerwehr Hoetmar. Das 100-jährige Jubiläum nahmen der Leiter des Kriminalkommissariates Nord, KHK Frielingsdorf, und der zuständige Sachbearbeiter, KHK Andreas Thoben, zum Anlass, dem Löschzugführer Willi Kottenstedde und dem Gruppenführer André Füllenkemper einen Akku-Schrauber, einen Satz Bohrer und einen Werkzeugkoffer mit umfangreichem Inhalt zu übergeben.

Bild von links nach rechts: A. Thoben, W. Kottenstedde, R. Frielingsdorf, A. Füllenkemper

Freitag, 15. November 2019

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit