Christof Amsbeck bleibt Feuerwehr-Chef

Christof Amsbeck ist als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf für eine weitere Amtszeit von sechs Jahren bestätigt worden. Im Rahmen einer Feierstunde hat Bürgermeister Axel Linke dem Stadtbrandinspektor die Ernennungsurkunde überreicht.

Der Rat hatte bereits im Mai die weitere Bestellung Amsbecks beschlossen, nachdem dieser von den Mitgliedern der Wehr vorgeschlagen worden war. Christoph Amsbeck war zum 1. April 1985 in die Feuerwehr eingetreten und ist seit dem 7. September 2012 als Leiter tätig. „Ich habe Sie stets als guten Gesprächspartner, gewieften Fachmann und starke Führungskraft wahrgenommen. Sie haben Ihre Mannschaft im Griff“, dankte Bürgermeister Axel Linke Amsbeck für seine Tätigkeit an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr. Ebenso dankte er Amsbecks Ehefrau Sabine und den Töchtern Julia und Nadine dafür, dass sie ihrem Ehemann und Vater den Rücken freihalten und bestmöglich entlasten, damit dieser dem Ehrenamt in so besonderer Weise nachgehen könne. Vertreter der Verwaltung, der Politik und der Feuerwehr nahmen an der Feierstunde teil. Linke stellte heraus, welch wichtige Funktion die Freiwillige Feuerwehr mit ihren sieben Löschzügen und der Kinder- und Jugendfeuerwehr habe, zollte allen Aktiven höchsten Respekt und dankte für ihren selbstlosen Einsatz. Sich bei der Feuerwehr zu engagieren, könne erfüllend sein, weil man etwas für andere tun könne, so Linke. Aber es sei oftmals auch sehr belastend. Wer je einen Brand oder ein schwer verletztes Unfallopfer aus nächster Nähe gesehen habe, wisse, was gemeint sei. Nervenstärke und Kraft würden genauso benötigt wie technisches Know-how und Kenntnisse in Erster Hilfe.

Nach Überreichung der Urkunde dankte Christoph Amsbeck für das Vertrauen in seine Person und die stetige Unterstützung durch seine Familie und Kollegen.

Chrsitof Amsbeck (r.) erhielt von Bürgermeister

Axel Linke die Ernennungsurkunde

 

Quelle: Die Glocke

Mittwoch, 26. September 2018

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit