25 Einsätze im Monat November

25 Einsätze, darunter vier Hilfeleistungen nach Verkehrsunfällen, haben die Löschzüge der Feuerwehr Stadt Warendorf im November bewältigt.

Bei einem Verkehrsunfall ist ein junger Autofahrer nach einem Alleinunfall in der Bauerschaft Vohren so schwer verletzt worden, dass er trotz Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen erlag.

Fünfzehn weitere technische Hilfeleistungen beinhalten zehn Ölspuren bzw. auslaufende Betriebsstoffe, drei Türöffnungen hinter der sich eine hilflose Person befand, eine Unterstützung für den Rettungsdienst und eine Alarmierung zu einer geplanten Rettungshubschrauberlandung, die vor dem Ausrücken der Feuerwehr wieder abgesagt wurde.

Zwei Brandstiftungen in Warendorf verliefen glimpflich ab. Bisher Unbekannte Täter zündeten auf Schulhöfen Mülltonnen und Zeitungsreste an. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell und ohne weitere Schadenausbreitung ablöschen.

Vier ausgelöste automatische Brandmeldeanlagen erwiesen aus verschiedenen Gründen als Fehlalarm. Vor Ort konnte kein Schadenfeuer festgestellt werden.

Montag, 20. November 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit