Kollegin der Deutschen Reiterlichen Vereinigung mal anders

Im Newsletter November 2016 der Deutschen Reiterlichen Vereinigung wird die ehrenamtliche Arbeit von Tanja Pöhling vorgestellt.

Der Newsletter schreibt:

Ein Kindheitstraum ist wahr geworden…
Es wird Herbst, das heißt, es wird dunkel und nass. Doch ein Gutes hat diese Jahreszeit auch; bald sieht man sie wieder überall - die Martinsumzüge.
Ein Abend voller glücklicher Menschen und leuchtenden Kinderaugen. Und damit so ein Umzug auch Freude bringt, sorgen viele ehrenamtliche Helfer für eine reibungslose Durchführung. Allen voran die örtlichen Feuerwehren.

So auch in Einen, wo unsere Kollegin Tanja Pöhling seit 2014 der Freiwilligen Feuerwehr beigetreten ist. „Es war immer schon mein Kindheitstraum Feuerwehrfrau zu sein, doch leider war es Frauen sehr lange verboten, aktives Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr zu werden“, erzählt Tanja Pöhling. Im Jahre 2014 ist es nun wahr geworden. Ein halbes Jahr lang drückte Tanja Pöhling drei bis viermal die Woche die Schulbank im Feuerwehrhaus in Warendorf, bevor sie sich als aktives Mitglied melden konnte.

Seither ist sie regelmäßig für den Löschzug Einen im Einsatz. Zu ihren Aufgaben gehört neben dem Löschen von Feuer, das Absperren von Straßen nach Verkehrsunfällen bzw. zur Landung des Rettungshubschraubers, auch die Beseitigung von austretenden Flüssigkeiten, das Aufbrechen von Türen und Toren und das Herausschneiden von Verletzten aus einem Fahrzeug. Neben dem Gefühl anderen helfen zu können, begeistert sich Tanja Pöhling für die richtig harten Jobs der Feuerwehr mit großen Gerätschaften, bei denen neben der Technik auch die Gemeinschaft der anderen Feuerwehrleute im Vordergrund steht. Denn nur im Team sind die meisten Einsätze erfolgreich zu absolvieren.

Der Löschzug in Einen hat inzwischen fast 50 Mitglieder, doch nicht alle sind so schnell am Einsatzort wie Feuerwehrfrau Pöhling, die dank der Homeoffice-Regelung der FN nicht nur in der Nähe Ihrer pflegebedürftigen Schwiegereltern sein kann, sondern so bei Bedarf auch schnell einsatzbereit ist. „Ich bin der FN sehr dankbar für diese Regelung insbesondere wegen unserer familiären Situation und natürlich auch für die Unterstützung meines Freiwilligendienstes in der Feuerwehr“, so Tanja Pöhling, deren Kameraden gerade tagsüber für einen Einsatz oft nicht zur Verfügung stehen, weil Ihre Arbeitsstelle sich z.B. in Münster befindet.

Wenn auch Ihr Interesse habt, Euch ehrenamtlich für andere zu engagieren, seid Ihr herzlich eingeladen, die Aufgabengebiete der Feuerwehr näher kennenzulernen. Der Löschzug Einen trifft sich jeden zweiten Montag zum Üben am Feuerwehrhaus in Einen oder sprecht Tanja Pöhling einfach mal an. Und wie Tanja in Uniform aussieht, schauen wir uns am 13. November ab 17:30 Uhr bei Martinszug des Ortsteils Einen an. Der Zug beginnt an der Einener Kirche. Wenn auch Ihr Euch für andere engagiert oder ein besonderes Hobby haben, gebt gerne dem Betriebsrat einen Tipp.

Tanja Pöhling mit dem Leiter der Feuerwehr Christof Amsbeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit