Kinderfeuerwehr in Hoetmar

Hallo liebe Eltern, hallo liebe Kinder des Ortsteils Hoetmar,

der Löschzug Hoetmar bereitet die Gründung einer Kinderfeuerwehr vor!
Wir laden ein zum „Schnuppernachmittag“ im neuen Feuerwehr Gerätehaus.

Mit dem Inkrafttreten des neuen Gesetzes über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (kurz: BHKG) im Januar 2016 ist es in Nordrhein-Westfalen möglich Kinder, im Alter von sechs bis zwölf Jahren, in die (Kinder-)Feuerwehr aufzunehmen. Der Löschzug Hoetmar der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf möchte nun nach reiflicher Überlegung eine solche Kinderfeuerwehr ins Leben rufen. Damit ist unsere Kinderfeuerwehr die Erste in der Stadt und im Kreis Warendorf. Die Planungen und Vorbereitungen für die Gründung einer Kinderfeuerwehr im Löschzug Hoetmar laufen konzentriert und auf Hochtouren. Denn noch in diesem Jahr soll der Startschuss fallen.

„Deshalb laden wir alle interessierten Kinder, im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren, mit ihren Eltern, am Dienstag, den 15. November 2016 um 16.30 Uhr in das neue Feuerwehrgerätehaus zu einem ersten Schnuppernachmittag herzlich ein.

„Einen Elternabend für alle weiteren Informationen ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant“, so Zugführer Willi Kottenstedde. Betreut werden die Kinder an diesem „Schnuppernachmittag“ von dem zukünftigen Betreuerteam mit Marina Austerhoff, Anika Recker und Josef Recker. Weitere Treffen der Kinderfeuerwehr sollen danach im zweiwöchigen Rhythmus dienstags in der Zeit zwischen 16.30h und 18.00h stattfinden. Bei den Gruppenstunden werden die Kids ausschließlich auf spielerische Art und Weise an das Thema Feuerwehr herangeführt. Im Vergleich zur Jugendfeuerwehr wird der Nachwuchs noch nicht am aktiven Dienst teilnehmen. Stattdessen werden Themen wie Brandschutz- und Verkehrserziehung, Umweltschutz, Erste Hilfe, Sport, oder das richtige Verhalten bei Gefahren im Alltag angesprochen. Ebenso nehmen Spiel und Spaß mit Basteln und Malen einen zentralen Stellenwert ein. „Der Spaß steht immer im Vordergrund“, versichert Josef Recker. „ Darüber hinaus sollen soziale Kompetenzen wie Teamgeist, Kameradschaft, Respekt und Hilfsbereitschaft vermittelt werden. Allein durch die pädagogische Arbeit soll die Faszination Feuerwehr im Ehrenamt frühzeitig gefördert und intensiviert werden.“
„Wir hoffen, dass wir durch die Gründung einer Kinderfeuerwehr (Kinder-)Träume wahr werden lassen können und freuen uns auf eine rege Teilnahme beim Schnuppernachmittag.“, so das Betreuerteam.

Liebe Eltern, um besser planen zu können würden wir uns über eine mündliche Voranmeldung zum „Schnuppernachmittag“ sehr freuen. Anmeldung bitte bei Josef Recker unter 0172 / 402 79 53.

 

Sonntag, 25. Juni 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit