32 Einsätze im Monat August

32 Einsätze haben die Löschzüge der Feuerwehr Stadt Warendorf im August bewältigt und damit die Gesamteinsatzzahl von 250 Einsätzen im Jahr 2016 überschritten.

Im Stadtgebiet gab es fünf Brandeinsätze. Beim Brand eines Kraftfahrzeugs in einer KFZ-Werkstadt in der Milter Bauerschaft Hörste, konnten Einsatzkräfte aus Milte, Einen und Warendorf trotz des Vollbrandes des PKW eine Ausbreitung auf weitere Gebäudeteile erfolgreich verhindern. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation dem Krankenhaus zugeführt.

Zwei Kleinbrände, darunter ein Brand einer Mülltonne in der Warendorfer Altstadt wurden schnell unter Kontrolle gebracht. Eine Alarmierung im guten Glauben und eine Brandnach-schau wurden ebenfalls rasch abgearbeitet.

Zwanzig technische Hilfeleistungen beinhalten den Absturz eines Kleinflugzeugs in der Freckenhorster Bauerschaft Gronhorst, was zum Glück noch sehr glimpflich verlief. Sechs Hilfeleistungen nach Verkehrsunfällen, sechs Ölspuren bzw. auslaufende Betriebsstoffe, zwei Türöffnungen hinter der jeweils eine hilflose Person vermutet wurde, zwei Wasserschäden, eine Sturmschadensbeseitigung, eine Sicherungsmaßnahme bei der Landung des Rettungshubschraubers und eine Tierrettung komplettieren die technischen Hilfeleistungen.

Die Drehleiter aus Warendorf und der Löschzug Vohren unterstützen bei einem Brandeinsatz in einem Gewerbebetrieb die Beelener Feuerwehr. Ebenfalls zur überörtlichen Hilfe rückte das Tanklöschfahrzeug TLF4000 vom Löschzug Freckenhorst zu einem Brandeinsatz in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Westkirchen aus.

Vier ausgelöste automatische Brandmeldeanlagen erwiesen aus verschiedenen Gründen als Fehlalarm. Vor Ort konnte kein Schadenfeuer festgestellt werden. Ebenfalls kein Schadenfeuer konnte bei einen ausgelösten Heimrauchmelder in einem Wohnhaus vorgefunden werden.

Dienstag, 12. Dezember 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit