25 Einsätze verzeichneten die Löschzüge der Feuerwehr Stadt Warendorf im Oktober

Sieben Brandeinsätze konnten im Monat Oktober ohne Schadensausweitung erfolgreich abgearbeitet oder vor Eintreffen der Einsatzkräfte bereits bekämpft werden. Dazu zählen ein Kamin-, ein Mülleimer- und zwei Containerbrände. Kühlungsmaßnahmen bei einem mit Diesel- und Ottokraftstoff vollbeladenen Tanklastzug, nachdem die Bremsen auf Grund eines technischen Defektes überhitzt waren. Rauchentwicklungen aus einem PKW und einer Trafostation stellten sich zum Glück nicht als Schadensfeuer heraus.

Vierzehn technische Hilfeleistungen, beinhalteten elf Ölspuren bzw. auslaufende Betriebsstoffe und Hilfeleistungen nach Verkehrsunfällen und eine Türöffnung hinter der sich eine hilflose Person befand. Eine Unterstützung des Rettungsdienstes bei einem medizinischen Notfall, sowie eine Mess- und Lüftungsmaßnahme nachdem Reizgas in einer Warendorfer Schule versprüht wurde. Mehrere Personen wurden vor Ort rettungsdienstlich betreut.

Die Drehleiter war bei einem Brandeinsatz in einem Wohnhaus im Außenbezirk von Beelen zur Unterstützung der Feuerwehr Beelen unterstützend tätig.

Bei drei ausgelösten automatischen Brandmeldeanlagen, stellten sich vor Ort die Ursachen jeweils als technischer Defekt, Staubentwicklung bei Bauarbeiten und durch Reinigungsarbeiten heraus.

Donnerstag, 27. April 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit