Ruhiger Monat für die Freiwillige Feuerwehr

Im Monat August haben die Löschzüge der Feuerwehr in der Stadt Warendorf 17 Einsätze bewältigt. Damit hatten die Aktiven einen eher ruhigen Monat.

Der Löschzug Hoetmar wurde am 1. August zur überörtlichen Hilfe nach Sendenhorst alarmiert. Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus wurden mehrere Personen durch eine Rauchgasvergiftung verletzt. Der Löschzug Hoetmar unterstützte die Sendenhorster bei der Brandbekämpfung und den Belüftungsmaßnahmen. Ein weiterer Kleinbrand ereignete sich in Freckenhorst. In einem Garten brannte eine Tanne, die bereits vor Eintreffen der Feuerwehr von Anwohner gelöscht werden konnte.

14 technische Hilfeleistungen beinhalteten zwei Ölspuren, zwei Unterstützungen für den Rettungsdienst, eine Absicherungsmaßnahme bei der Landung eines Rettungshubschraubers in Warendorf, eine Tierrettung, zwei Verkehrsunfälle und zwei Türöffnungen. Vier sonstige Hilfeleistungen beinhalteten Sturm- und Wasserschäden. Die Warendorfer Drehleiter wurde zur überörtlichen Hilfeleistung mit der Wärmebildkamera zur Unterstützung des Löschzugs Füchtorf zur Personensuche eingesetzt.

Sonntag, 25. Juni 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit