Golddorf-Feuerwehr präsentiert sich und ihre vielfältige Arbeit

Aus dem Dorfleben Hoetmars ist die Feuerwehr nicht wegzudenken. Im Sinne ihrer Leitworte „Löschen, Schützen, Retten, Bergen“ sorgen die Feuerwehrleute rund um die Uhr für Sicherheit im Golddorf.

Dabei bleibt die Feuerwehr meist im Hintergrund, doch das soll sich am Wochenende ändern. Mit einem großen Feuerwehrfest wollen die Kameraden des Löschzugs über ihre Arbeit informieren – und das wohl letztmalig im Gerätehaus an der Raiffeisenstraße. 2014 soll der erste Spatenstich für die neue Feuerwehrunterkunft an der Ecke Lindenstraße/Dechant-Wessing-Straße stattfinden.

Beginnen soll das Feuerwehrfest mit einer Schauübung am Samstag, 3. August, ab 18 Uhr an der ehemaligen Stellmacherei. Dort wollen die Kameraden einen Verkehrsunfall simulieren und den Zuschauern das Vorgehen in einem Einsatzfall anschaulich erläutern. Anschließend, ab etwa 19.30 Uhr, lädt der Löschzug zu einem gemütlichen Dämmerschoppen im und am Feuerwehrgerätehaus ein. Höhepunkt des Abends wird sicher der Auftritt von Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp aus Kattenvenne alias André Hölscher.

Am Sonntagmorgen wird das Feuerwehrfest mit der feierlichen Übergabe des neuen Löschfahrzeugs fortgesetzt, das gemeinsam mit dem mittlerweile ein Jahr alten Mannschaftstransportwagen offiziell in Dienst gestellt wird. Nach der Segnung der neuen Fahrzeuge können sich die Gäste über die Arbeit der Feuerwehr informieren und die Wehrfahrzeuge begutachten. Für die musikalische Unterhaltung sorgt „Dweilorkest – ‘n moal wat aans“ aus den Niederlanden, die bereits beim Feuerwehrfest 2007 mit ihrer Blasmusik begeistert haben. Um 14 Uhr startet das bunte Rahmenprogramm des Feuerwehrfests, das sich besonders an die jungen Besucher richtet, mit Kistenstapeln, Hüpfburg und Brandschutzerziehung. Um 16 Uhr steht die Übung der Jugendfeuerwehr an, die ihr Können beim Löschen eines brennenden Holzhauses unter Beweis stellen will.

Für das leibliche Wohl ist während des gesamten Wochenendes mit Bratwürstchen, Pommes und kühlen Getränken sowie am Sonntag ab 14 Uhr mit einer großen Kaffee- und Kuchentafel bestens gesorgt. Ein Fallschirm über dem Gelände am Feuerwehrhaus spendet Schatten.

 

Quelle: Die Glocke

 

Mittwoch, 26. Juli 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit