Heißausbildung im Brandhaus Dortmund

Am Samstag den 2. März 2013 nahmen  7 Kameraden der Feuerwehr Warendorf die Möglichkeit wahr, im Brandhaus der Feuerwehr Dortmund eine Heißausbildung zu absolvieren.

Im Gegensatz zu den mobilen Heißausbildungen, die bisher absolviert wurden, ist es in einem Brandhaus aufgrund der Größe möglich, eine größere Bandbreite an Szenarien zu simulieren. Im Laufe des Tages wurden unter anderem ein Kellerbrand, ein Feuer in einer Großküche, sowie diverse Brände im Gebäude trainiert. Hierbei lagen neben der Wärmegewöhnung, vor allem das Schlauchmanagement und die Strahlrohrführung im Focus. In separaten Trainingsmodulen trainierte man das Vorgehen bei Rauchgasdurchzündungen und Menschenrettung. Im Zuge des Moduls Menschenrettung wurde neben den bewährten Techniken zum Absuchen von Räumen, auch der Einsatz einer Wärmebildkamera geschult.

Alle Teilnehmer zogen ein positives Fazit und empfahlen, die Möglichkeit in Dortmund zu trainieren, auch zukünftig zu ermöglichen.

 

  • CIMG2296
  • CIMG2306
  • CIMG2307
  • CIMG2308

 

Mittwoch, 26. Juli 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit