Schnell wie die Feuerwehr – für die Warendorfer trifft das tatsächlich zu

Positive Nachrichten aus den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr: Die Einsatzbereitschaft und Schnelligkeit der Blauröcke steht auf hohem Niveau. Belegt wird das durch die Erreichung der so genannten Schutzziele.

 

Schutzziel 1 (das bedeutet: innerhalb von acht Minuten sind neun Kräfte am Einsatzort) wurde 2012 zu 59 Prozent erreicht, berichtete der Städtische Beigeordnete Dr. Martin Thormann im Hauptausschuss. Damit wird die Mindestanforderung von 50 Prozent klar übertroffen. Beim Schutzziel 2 (weitere neun Kräfte nach 13 Minuten vor Ort) kam die Wehr auf eine Quote von sogar 81 Prozent. „Das sind sehr gute Werte“, so Thormann. „Unsere Feuerwehr steht gut da, die Entwicklung ist wirklich positiv.“

Im laufenden Jahr sind die Zahlen sogar noch einmal gesteigert worden: „Aktuell liegen wir bei beiden Schutzzielen über 70 Prozent“, erklärte Feuerwehrchef Christof Amsbeck im Gespräch mit den WN.

Kein Wunder also, dass die Stadtoberen sehr zufrieden sind: „Die Stimmung ist gut“, sagte Thormann. Bürgermeister Jochen Walter sprach der Feuerwehr seinen Dank aus: „Sie sorgt mit großem Einsatz für die Sicherheit der Bürger und der Stadt.“

 

Quelle: Westfälische Nachrichten

Freitag, 24. November 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit