Jahreshauptversammlung des Löschzuges Milte

Christoph Evermann ist neuer Zugführer

Eigentlich sollte bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Milte am Freitag ein Blick in das vergangene Jahr geworfen und auch ein Ausblick auf die kommenden Monate gegeben werden. Doch mit der Wahl eines neuen Zugführers bekam die Versammlung noch einen wichtigen Zusatzpunkt auf der Tagesordnung.

Denn der bisherige Zugführer Gereon Pleßner gab seinen Posten aus gesundheitlichen Gründen auf, und so musste ein Nachfolger bestimmt werden. Einstimmig in das Amt gewählt wurde der bisherige Stellvertreter Christoph Evermann.

 

Ein neues Führungsteam hat der Löschzug Milte. Das Bild zeigt (v. l.) Wehrführer Christof Amsbeck,

den neuen Zugführer Christoph Evermann und seinen Stellvertreter Christoph Jürgens sowie die

Stellvertretenden Wehrführer Lars Recker und Olaf Schröder.

 

Durch sein Aufrücken mussten zudem weitere Posten neu vergeben werden, sodass nun Christoph Jürgens Stellvertretender Zugführer ist und Dirk Holtwick das Amt des Gruppenführers übernimmt. Neuer Stellvertretender Gruppenführer wurde Andre Hovestadt, der – wie alle anderen auch – einstimmig gewählt wurde. Alle vier wurden von Stadtbrandinspektor Christof Amsbeck kommissarisch ins Amt gesetzt und werden bei der Hauptversammlung der Warendorfer Feuerwehren im März offiziell ernannt. Zudem mussten auch ein neuer Kassierer und ein neuer Schriftführer gewählt werden, da Rainer Kuhlage nach 26 und Stefan Hagedorn nach 16 Jahren ihre Ämter aufgaben. Hier wurden in Chris Düsterhues und Ralf Schwienhorst schnell Nachfolger gefunden.

 

Nach langjähriger Vorstandstätigkeit wurden (v. l.) Schriftführer Stefan Hagedorn

und Kassierer Rainer Kuhlage mit Präsenten aus ihren Ämtern verabschiedet.

 

Nach den Wahlen konnte der Löschzug Milte dann aber auf ein ereignisreiches Jahr 2014 zurückblicken. Insgesamt 34 Einsätze waren zu verzeichnen, von denen einige besonders herausstachen. So unterstützten die Milter Feuerwehrmänner die Aufräumarbeiten in Düsseldorf nach dem Unwetter, das an Pfingsten gewütet hatte. Ebenfalls zu Hilfe kamen sie in Münster, das im Juli nach Starkregen mit Hochwasser zu kämpfen hatte. Dort waren die Feuerwehrleute in zwei Schichten durchgehend beschäftigt. Von den anderen 32 Einsätzen war man neunmal zur Unterstützung in Warendorf gewesen, die restlichen 23 Einsätze fanden auf Milter Gebiet statt. So kamen die 40 Feuerwehrmänner auf rund 540 Einsatzstunden im abgelaufenen Jahr. Zu den Einsätzen kamen zudem auch noch zahlreiche Übungsabende und Lehrgänge.

Natürlich gab es bei der Versammlung auch einen Ausblick auf das, was im noch jungen neuen Jahr für die Milter Feuerwehrmänner ansteht. Am wichtigsten dürfte der „Tag der offenen Tür“ im März sein, an dem das nun endgültig umgebaute Gerätehaus vorgestellt werden soll. Als besonderes Extra soll dann ein neues Mannschaftstransportfahrzeug angeliefert werden, sodass alle vier Tore jeweils mit einem Fahrzeug besetzt sein werden.

Mitgliederzahl so hoch wie noch nie

Mit einigem Erfolg hatten die Milter Wehrmänner an den Lehrgängen teilgenommen, sodass Wehrführer Christof Amsbeck bei der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus gleich mehrere Urkunden verteilen konnte.

Zum einen hatten die Gruppen unter der Führung von Gereon Pleßner sowie von Christoph Evermann jeweils den Leistungsnachweis bestanden, zum anderen wurden Chris Düsterhues, Konrad Evermann und Matthias Bachmann ebenfalls für ihre erfolgreiche Teilnahme am Leistungsnachweis ausgezeichnet.

 

Für ihre Erfolge beim Leistungsnachweis wurden

(v. l.) Chris Düsterhues, Konrad Evermann und Matthias Bachmann ausgezeichnet.

 

Ein weiterer Erfolg für den Milter Löschzug war zudem, dass im abgelaufenen Jahr gleich zwei neue Mitglieder gewonnen werden konnten. Mit Marcel Sendker und Timo Lienkamp rücken zwei junge Mitglieder in den Löschzug ein, der so insgesamt 58 Mitglieder hat – so viele wie noch nie. Da beide schon mehrere Lehrgänge erfolgreich absolviert haben, werden sie noch im März befördert.

 

Willi Reckhorn berichtete aus der Ehrenabteilung.

 

Quelle: Die Glocke

Dienstag, 25. Juli 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit