Feuerwehr gibt Einblick in ihre vielfältigen Aufgaben

Wer wollte, konnte am Sonntag aber auch einen Einblick in die Arbeit eines Feuerwehrkameraden bekommen und unter fachkundiger Anleitung mit Rettungsschere und Spreizer an einem Autowrack hantieren. Beliebt bei alt und jung gleichermaßen war die gemütliche Fahrt mit dem „Pängel-Anton“ durch die Straßen des Golddorfs, besonders bei den jungen Besuchern beliebt waren die Hüpfburg, das Bastelangebot des Kindergartens St. Lambertus oder die Möglichkeit, mit dem Feuerwehrschlauch einen Ball ins Ziel zu bugsieren. Die Erwachsenen konnten sich währenddessen über die Funktionsweise und Wichtigkeit von Rauchmeldern ebenso informieren wie über effektiven Einbruchschutz.

 

Einmal Rettungsschere und Spreizer ausprobieren: Dieses Angebot des

Löschzugswurde von den Besuchern am Sonntag gut angenommen

 

Zufrieden ob des gelungenen Tages zeigte sich Löschzugführer Willi Kottenstedde. „Es hat alles prima geklappt.“ Schon während des Festakts am Vormittag hatte er den Kameraden seines Löschzugs ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt und an die zahlreichen ehrenamtlichen Stunden erinnert, die die Kameraden beim Gerätehaus-Bau investiert hatten.

 

Donnerstag, 21. September 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit