Unterstützung für den Löschzug

„Wir möchten Engagement und sinnvolle Maßnahmen für unser Dorf Hoetmar unterstützen“, macht Gerd Averbeck deutlich. Seit Jahren schon verzichtet der Landhandel Averbeck in der Weihnachtszeit auf Geschenke für die Kunden und stellt stattdessen einem Hoetmarer Verein eine Spende zur Verfügung. In diesem Jahr konnte sich der Löschzug Hoetmar der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf über die Finanzspritze freuen.

Inhaber Gerd Averbeck und Sohn Bernd Averbeck überreichten Löschzugführer Willi Kottenstedde und Kassierer Dieter Recker einen Scheck in Höhe von 500 Euro. „Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr setzen sich immer für unsere Dorfgemeinschaft ein und sind stets hilfsbereit“, würdigte Gerd Averbeck das Engagement der Feuerwehr. Mit Hilfe der Spende wolle man den ein oder anderen Zusatz-Wunsch für das neue Feuerwehrgerätehaus realisieren, blickte Willi Kottenstedde voraus. Die neue Unterkunft des Löschzugs soll im kommenden Jahr an der Ecke Lindenstraße / Dechant-Wessing-Straße entstehen und Platz für fünf Einsatzfahrzeuge bieten.

 

Bei der Übergabe der Spende an den Löschzug Hoetmar:

(v. l.)Bernd Averbeck, Löschzugführer Willi Kottenstedde, Gerd Averbeck und Kassierer Dieter Recker.

 

Quelle: Die Glocke

 

Samstag, 18. November 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit