Übung in Hoetmar

Bei Schweißarbeiten war es auf dem Hof Bernhard Herweg zu einem Brand gekommen. Mehrere Personen wurden im Gebäude vermutet. Aufgrund großer Entfernungen zu Wasserentnahmestellen, musste der Einsatzleiter Willi Kottenstedde bei der Wasserversorgung auf Tanklöschfahrzeuge zurückgreifen.

Die Brandbekämpfung hat der Löschzug Hoetmar übernommen. Für den Pendelverkehr wurden 5 Tanklöschfahrzeuge von den Feuerwehren Warendorf (Warendorf, Freckenhorst, Einen) und Ennigerloh (Enniger und Westkirchen) hinzugezogen. Durchschnittlich konnten 600 Liter Wasser abgegeben werden. Für jede weiteren 100 Liter pro Minute wären weitere 2500 Liter Wasser (1 TLF) erforderlich gewesen. Ziel der Übung war wegen immer öfter vorkommenden Trockenperioden die Zusammenarbeit bei der Wasserversorgung und die Einsatzstellenorganisation. Auch der Leiter der Feuerwehr Warendorf, Josef Recker, machte sich vor Ort ein Bild von den Löscharbeiten und zog eine positive Bilanz.

 

  • P1010001
  • P1010005
  • P1010008
  • P1010012
  • P1010013
  • P1010015
  • P1010018
  • P1010021
Samstag, 18. November 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit