Senioren blicken hinter die Kulissen der Feuerwehr

Wie sieht es eigentlich hinter den Toren des Feuerwehrgerätehauses an der Brückenstraße aus? Das wissen die Bewohner des Wohnbereichs Geva des Dechaneihofs St. Marien ganz genau, denn ihr jährlicher Ausflug hat sie jetzt dorthin geführt.

Die Feuerwehrkameraden Thomas Tünte und Bernd Sendker hatten sich beim Besuch der Senioren viel Zeit genommen, um die Arbeitsweise der Wehr, die persönliche Schutzausrüstung wie Helm, Schuhe, Einsatzjacke und Einsatzhose sowie die Fahrzeuge des Löschzugs vorzustellen. Eines der sechs Fahrzeuge des Löschzugs werde schon bald ausgetauscht, machte Tünte seinen Zuhörern deutlich und verwies darauf, das der Löschzug Freckenhorst noch in diesem Jahr ein neues Fahrzeug bekomme.
Thomas Tünte und Bernd Sendker gaben den Senioren aber auch Tipps zum Thema Brandschutz und informierten zum richtigen Verhalten im Brandfall. „Verstecken Sie sich nicht unter dem Bett, wenn es brennt“, machte Tünte deutlich. Stattdessen sei es richtig, sich ans Fenster zu stellen und auf sich aufmerksam zu machen.
Aber nicht nur die Senioren verfolgten interessiert, was Thomas Tünte und Bernd Sendker zu berichten wussten.

Wie es im Gerätehaus Freckenhorst ausschieht schauten sich die Senioren des Dechaneihofes bei einem Besuch vor Ort an.

 

Auch einige (Paten-)Kinder der Mitarbeiter des Wohnbereichs Geva hatten es sich nicht nehmen lassen, den Ausflug zur Feuerwehr zu begleiten und die Möglichkeit zu haben, hinter die Tore des Gerätehauses an der Brückenstraße zu schauen. Selbstverständlich durfte der Nachwuchs auch einmal in den Feuerwehrfahrzeugen Platz nehmen und die Einsatzbekleidung anprobieren.
Ein Gefühl für die Arbeit der Feuerwehrleute bekamen die Kinder später auch an der Spritzwand, wo es galt, das Wasser aus dem Feuerwehrschlauch an die Brandstelle zu bekommen.

auch kleine Feuerwehr-Fans durfte mitkommen:

Lenny mit seiner Patentante Marianne Lenz probiert schonmal einen Helm auf.


Währenddessen konnten sich die Senioren aus dem Wohnbereich Geva, die Mitarbeiter des Wohnbereichs und des Sozialen Dienstes des Dechaneihofs bei einem gemütlichen Essen stärken. Im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses wurden Spezialitäten vom Grill ebenso gereicht wie verschiedene Salatvariationen.

Quelle: Die Glocke

Mittwoch, 11. Dezember 2019

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit