Jahreshauptversammlung 2012 Löschzug Freckenhorst

Freckenhorst (gl). Sage und schreibe sieben Jahrzehnte gehört Theo Zwoll, der passionierte Fotograf und Ortschronist, der Freckenhorster Feuerwehr an. Mit Stolz nahm er am Samstagabend in der gut besuchten Generalversammlung die Ehrung durch die Stadtwehr- und Löschzugführung entgegen.

 

(v. l.) Löschzugführer Markus Beerenbrink, Leiter der Feuerwehr Christof Amsbeck, Thomas Tünte,

Andre Mertens, Theo Webbeler, Theo Zwoll, stellv. Leiter der Feuerwehr Hermann-Josef Schwienhorst

und Karl Beuning, Sprecher der Ehrenabteilung.

Aber auch Wehmut kam auf. Denn vor einigen Monaten verstarb sein Klassenkamerad Heinrich Brinkmann, mit dem er vor 70 Jahren in die Wehr eingetreten war.

Die Versammlung im Stiftshof war das Spiegelbild einer aktiven und verschworenen Gemeinschaft. Das ging aus den einzelnen Berichten, den Diskussionsbeiträgen und den Wahlen hervor. Der Löschzug Freckenhorst der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf feiert in diesem Jahr das 130-jährige Bestehen und zählt derzeit 51 aktive Mitglieder. 20 Mitglieder gehören der Ehrenabteilung an, deren Sprecher Karl Beuning ist.

 

Als Ausbilder der Jugendwehr wurde Ralf Röttger (l.) von Paul Poppenborg verabschiedet.

Ihm wurde für seinunermüdliches Engagement für die Nachwuchsarbeit gedankt.

 

Vorbildlich ist die Jugendarbeit. In der Stiftsstadt wurde 1973 von Wehrführer Heinrich Vohrmann, Bürgermeister Anton Deiter und Stadtdirektor Werner Wiewel eine Jugendwehr gegründet, die seit der Kommunalen Neuordnung unter dem Namen Jugendwehr Warendorf firmiert. Von den Jugendlichen der ersten Stunde ist heute noch Edmund Becker aktiv, der auch schon Löschzugführer war. Die Jugendwehr hat derzeit 22 Mitglieder, die allesamt bei der Generalversammlung vertreten waren. Sie verfügt über ein eigenes Gebäude am Gerätehaus, bei dessen Neubau Freckenhorsts Blauröcke einmal mehr viel Eigenleistung investiert haben.

Dass die Wehr allzeit bereit ist, zeigte ein Einsatz während der Versammlung. Einige der Aktiven mussten zu einem Kaminbrand in der Bauerschaft Walgern ausrücken.

Löschzugführer Markus Beerenbrink und Stellvertreter Christian Reinker dankten für die Unterstützung im Vorjahr, lobten die Motivation und den Idealismus der Truppe. „Die Freckenhorster können sich auf ihre Feuerwehr verlassen, das wurde einmal mehr auch in 2012 bewiesen.“

Neben Unterbrandmeister Theo Zwoll wurden Unterbrandmeister Theo Webbeler (60 Jahre), Hauptbrandmeister Thomas Tünte (25 Jahre) und Unterbrandmeister Andre Mertens (25 Jahre) für ihre langjährige Treue zur Feuerwehr mit Präsentkörben geehrt.

 

Gutes Beispiel für das Ehrenamt

Freckenhorst (W.O.). Die Wertschätzung der Wehr dokumentierten durch ihre Anwesenheit in der Generalversammlung auch die Ratsmitglieder Doris Kaiser, Martin Richter, Christian Elsner und Gerhard Berlage, die als kleine Anerkennung auch so genannte Flachgeschenke überreichten.

 

Das große Engagement der Kameraden lobte Vize-Bürgermeisterin Doris Kaiser.

 

Vize-Bürgermeisterin Doris Kaiser: „Wenn ich hier die quirligen Mitglieder der Jugendwehr sehe, ist mir um den Bestand der Freiwilligen Feuerwehr nicht bange. Bei manchem Namen sieht man, dass Feuerwehr Familiensache ist.“ Der Löschzug Freckenhorst sei ein gutes Beispiel für das Ehrenamt, dort greife ein Rädchen in das andere, so Kaiser. Das sei auch beim Bau des Hauses für die Jugendwehr unter Beweis gestellt worden. Die Blauröcke nähmen einen hohen Stellenwert in der Bevölkerung der Stiftsstadt sowie in den Vereinen und Organisationen ein.

Die Vize-Bürgermeisterin dankte auch im Namen von Rat und Verwaltung der Stadt, hob hervor, dass das Vertrauensverhältnis wieder auf dem richtigen Weg sei – beifälliges Nicken der Ratskollegen und der Stadtwehrführung – und sagte weiterhin größtmögliche Unterstützung durch die Verwaltung zu.

Die Mitglieder der Jugendwehr, die auch schon für ihr besonderes Engagement den Freckyo-Umweltpreis erhalten haben, werden sich Anfang März wieder am Umwelttag in Freckenhorst beteiligen, organisiert vom SPD-Ortsverein. Es sind aber auch alle anderen Gruppen und Vereine der Stiftstadt zu diesem Tag eingeladen.

 

Feuerwehrkameraden leisten 2012 fast 3000 Dienststunden

Freckenhorst (W.O.). Der Löschzug Freckenhorst, so erläuterte sein Chef Markus Beerenbrink im Rahmen der Generalversammlung („Die Glocke“ berichtete), hat im Vorjahr bei 22 Dienstveranstaltungen insgesamt 1444 Dienststunden erbracht. Die Gruppen vom Leistungsnachweis leisteten bei ihren Übungen 268 Stunden. Bei den 54 Einsätzen wurden von den Kameraden 1231 Stunden absolviert. Das ergibt eine Summe von 2943 (im Jahr zuvor 2571) Dienststunden. Hierin nicht mit eingerechnet sind auf Lehrgängen und sonstigen Veranstaltungen erbrachte Stunden.

Die durchschnittliche Ausrückzeit (Zeit von der Alarmierung bis zum Ausrücken) lag 2012 bei 4,2 Minuten (5,4), die durchschnittliche Alarmzeit (Zeit von Alarmierung bis Eintreffen) bei 7,8 Minuten (15,2 Minuten). Bei elf Schutzzieleinsätzen im Jahr 2012 wurde das Schutzziel 1 vom Löschzug Freckenhorst zu 73 Prozent erreicht, das Schutzziel 2 wurde zu 75 Prozent erreicht. Hier lag die durchschnittliche Ausrückzeit bei 3,0 Minuten (4,0) und die durchschnittliche Alarmzeit bei 7,0 Minuten (8,0).

 

 

 

(v. l.) stellv. Leiter der Feuerwehr Hermann-Josef Schwienhorst, Löschzugführer Markus Beerenbrink,

Jens Arens, Andreas Hoffmann, Thomas Reimer, Rainer Poppenborg, Jan Willmann und

Leiter der Feuerwehr Christof Amsbeck.

 

Auf Aus- und Weiterbildung wird beim Löschzug Freckenhorst großer Wert gelegt. In der Generalversammlung am Samstagabend wurden von Wehr- und Löschzugführung die erfolgreichen Absolventen geehrt: Das Leistungs-Abzeichen in Bronze erhielten für die erste Teilnahme Andreas Hoffmann und Marius Hanewinkel. Mit Silber wurden Thomas Reimer und Jan Willmann ausgezeichnet, Jens Arens erhielt das Goldene Abzeichen. Gold auf Blauem Grund gab es für die Leistungen von Rainer Poppenborg.

Nach 17 aktiven Dienstjahren wurde Josef („Rancher“) Brinkmann in die Reihen der Ehrenabteilung des Löschzuges aufgenommen.

Quelle: Die Glocke

Donnerstag, 27. April 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit