GSG-Übung in Freckenhorst

Löschzug probt den Umgang mit Gefahrgut

Freckenhorst (bjo). Bedrohlich steigt die Qualmwolke aus einem Behälter auf dem Betriebsgelände an der Gießereistraße in den Himmel über der Stiftsstadt. „Bei einem Unfall mit einem Gabelstapler ist ein Fass beschädigt worden. Eine noch nicht näher bestimmte Flüssigkeit läuft aus“, sagt Kay Walter.

 

Zusammen mit Christoph Peveling hatte Walter die Situation für die Übung des Löschzugs Freckenhorst der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf am Samstag erarbeitet. Dabei waren die Wehrmänner und -frauen aber nicht nur mit der auslaufenden Flüssigkeit konfrontiert. Sie hatten es auch mit einer chemischen Reaktion zu tun, die durch eine zweite auslaufende Flüssigkeit verursacht wurde. Zudem galt es, zwei verletzte Personen aus dem Gefahrenbereich zu retten.

Aufgaben, bei denen die Kräfte des Löschzugs Freckenhorst auf Unterstützung angewiesen waren. An der Übung am Samstag beteiligt waren die beiden Warendorfer Löschzüge ebenso wie der GSG-Zug der Feuerwehr Ahlen. Mit GSG, gefährlichen Stoffen und Gütern also, bekamen es die Feuerwehrkameraden bei der Übung nämlich zu tun. „Beide auslaufenden Flüssigkeiten sind uns unbekannt“, erläutert Walter das Übungsszenario. Mit Hilfe der Spezialkräfte aus Warendorf und Ahlen sowie der Leitstelle galt es, die Stoffe zu bestimmen und entsprechende Sicherheitsmaßnahme umzusetzen.

Geprobt wurden am Samstag zudem der Umgang mit den Chemikalienschutzanzügen sowie den Dekontaminationseinrichtungen beim Verlassen des abgesperrten Unfallbereichs. Neben dem Löschzug Freckenhorst sowie Kameraden aus Warendorf und Ahlen war das DRK Freckenhorst an der Aktion beteiligt. Die Rotkreuzler kümmerten sich um die Versorgung der Verletzten.

„Vor zwei Jahren haben wir schon einmal in Zusammenarbeit mit dem GSG-Zug aus Ahlen das Vorgehen bei einem Gefahrgut-Unfall geprobt“, blickt Walter zurück. „Es ist schön, dass sich die Ahlener heute erneut Zeit für die gemeinsame Übung genommen haben“, dankte er für die gute Zusammenarbeit. Die wurde nach Ende am Feuerwehrgerätehaus bei der Nachbesprechung der Übung und einem gemütlichen Beisammensein noch vertieft.

 

Quelle: Die Glocke

 

  • GSG
Freitag, 18. August 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit