Jahreshauptversammlung 2012 Löschzüge Warendorf

Warendorf (wst). Bei der Jahreshauptversammlung der für die Stadt Warendorf zuständigen Löschzüge (LZ) I und II haben die Wahlen im Mittelpunkt gestanden.

 

Sie waren notwendig geworden, weil Olaf Schröder als bisheriger Führer des LZ II am 22. März in die Wehrführung aufrücken soll und Thomas Pumpe seinen Posten als dessen Stellvertreter aus beruflichen Gründen aufgab. Gerd Tünte wurde als neuer Zugführer und Martin Stählker zu dessen Stellvertreter gewählt.

 

308e2706-dfd9-438f-9164-0a7e902567f6 7e15eb2e-9d96-47d9-af2d-4c2301e299b0

Christoph Otto wurde für Gerd Tünte Stellvertreter von Otto Höhne (kleines Bild links), der weiterhin den LZ I führen wird.

Olaf Schröder (kleines Bild rechts) bestärkte in seiner Begrüßung Christof Amsbeck, den neuen Leiter der Feuerwehr, darin, dass dieser seinen Kurs der ersten Wochen beibehalten solle. Auf die Unterstützung der Löschzüge I und II könne Amsbeck sich verlassen. Besonders begrüßt wurden die Ehrenführer Engelbert Hagemeyer und Jonny Cillessen sowie der Führer der Ehrenabteilung Helmut Merkentrup.

Seinen Jahresbericht hatte Schröder unter das Thema Kameradschaft gestellt und zu jedem Buchstaben dieses Wortes entsprechende Ausführungen parat. Besonders hob er das verbesserte Verhältnis zwischen Feuerwehrführung und Stadtverwaltung hervor: „Man spricht verwaltungsseitig wieder mit uns. Ich sehe eine Kehrtwende hin zum Guten und wünsche uns allen sehr, dass das so bleibt“, rief er den Kameraden zu. Nach der Zäsur im vergangenen Jahr mit dem Wechsel in der Leitung der Feuerwehr kämen im neuen Jahr nun viele neue Gesichter auf die beiden Züge zu: „Wir werden neue Aktive begrüßen, und der Standort im Norden der Stadt bekommt mit der Leichtbauhalle ein neues Gesicht. Ein neuer Mannschaftstransportwagen wird das Bild des Fuhrparks verändern, neue Uniformen werden kommen und auch unsere Räume am Holzbach bekommen einen frischen Anstrich“, beendete Schröder seinen Bericht.

Herbert Glanemann bescheinigte als Kassenprüfer eine akurate und solide Kassenführung; die Entlastung erfolgte einstimmig. Bei den Wahlen wurde Gerd Tünte mit eindeutiger Mehrheit als neuer Zugführer des LZ II gewählt. Für die stellvertretenden Zugführer kandidierten vier Bewerber. Martin Stählker und Christoph Otto mussten mit den meisten Stimmen wegen Stimmengleichheit in eine Stichwahl. Sie werden künftig die Posten der stellvertretenden Zugführer übernehmen. Christof Amsbeck verpflichtete die frisch Gewählten, ihre Funktionen bis zur Ernennung auf der Generalversammlung am 22. März kommissarisch wahrzunehmen.

 

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Warendorf: (v.l.) Christoph Amsbeck (Leiter der Feuerwehr), Hermann-Josef Schwienhorst (stellvertretender Leiter), Christoph Otto (neuer stellvertretender Zugfuhrer Löschzug I), Martin Staehlker (neuer stellvertretender Zugführer Löschzug II) und Gerd Tünte (neuer Zugführer Löschzug I).

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Warendorf: (v.l.) Christoph Amsbeck (Leiter der Feuerwehr), Hermann-Josef Schwienhorst (stellvertretender Leiter), Christoph Otto (neuer stellvertretender Zugfuhrer Löschzug I), Martin Staehlker (neuer stellvertretender Zugführer Löschzug II) und Gerd Tünte (neuer Zugführer Löschzug I). Bild: Westf. Nachrichten

 

Ehrungen für treue Mitglieder

Warendorf (wst). Zum Führer des Löschzugs II wurde Gerd Tünte bestimmt, zu seinem Stellvertreter Martin Stählker. Stellvertretender Führer des Löschzugs I ist Christoph Otto, Kassenprüfer wurde Guido Meimann. Als aktive Kameraden wurden Sören Struth, Nina Wagner, Kai Kühlkamp, Simone Steinhoff und Vincent Hartmann verabschiedet. Miriam Pollmeyer wurde in die Ehrenabteilung aufgenommen.

Ehrungen für 25-jährige Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr wurden Thomas Pumpe, Christian Erpenbeck, Guido Meimann, Michael Pollmeyer und Björn Heitmann zuteil. Seit 35 Jahren ist Thomas Döhring dabei, seit 60 Jahren Natze Muesmann. Den Leistungsnachweis 2012 in Bronze erbrachten Matthias Artmann, Mark Grontzki, Nils Redenz, Adrian Ostkamp, Kevin Schulte, Luca Theres und Fabian Zepke, in Silber Florian Brechtken und Alexander Wiesmann, in Gold Niklas Dreischulte, Raphael Hülsmann, Marcus Pawlewski, Sebastian Zelleröhr und Sven Langer. Die Sonderstufe in Gold erreichte Christian Erpenbeck.

 

Text: Die Glocke

Dienstag, 25. Juli 2017

Designed by LernVid.com

Homepage-Sicherheit